Wir suchen unseren nächsten Auszubildenden: Immobilienkaufmann /-frau

Bild und folgenden Links anklicken für weitere Informationen

www.immokaufleute.de

Was macht ein Immobilienkaufmann?      (YouTube – Videoclip)

Radiospot – Ausbildung Immobilienkaufmann

Azubi 2017

Veröffentlicht unter Neuigkeiten / Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Richtfest „Am Kleegarten 4“

IMG_2997Die Baugenossenschaft feierte bereits das zweite Richtfest in diesem Jahr im Kirschgarten. Nunmehr waren zahlreiche Gäste zum traditionellen Richtspruch des Zimmermanns im aktuellen Neubau „Kleegarten 4“ eingeladen.

Neben den zahlreichen am Bau beteiligten Handwerkern begrüßten der Vorstand und das Team der BG auch die Vertreterinnen und Vertreter der BG, die künftigen Mieter des Neubaus, direkte Nachbarn der Baustelle und nicht zuletzt Vertreter der Stadtverwaltung, an deren Spitze Bürgermeister Matthias Baaß und als zuständiger Baudezernent den ersten Stadtrat Jens Bolze.

 

 

Sieben Mehrfamilienhäuser mit 65 barrierefreien Wohnungen

Der Neubau Kleegarten 4 ist bereits das siebte Mehrfamilienhaus in diesem Quartier und schließt an den Standard der vorherigen Neubauten mit insgesamt 65 Wohnungen nahtlos an. Neben der Barrierefreiheit der Wohnungen wird auch dieses 10-Familienhaus in der energiesparenden Passivhausbauweise errichtet.

Baupause im Kirschgarten
Nachdem sich nun seit dem Jahr 2011 regelmäßig der Baukran in diesem Gebiet drehte, werden die nächsten Bauvorhaben dort voraussichtlich erst in zwei bis drei Jahren beginnen können um dann das Quartierskonzept zu komplettieren.

Nächste Bauvorhaben in der Abstimmung: 79 barrierefreie Wohnungen in der Weststadt

Die Planungen der BG sehen die nächsten Neubauvorhaben in der Kreuzstraße 8 sowie in der Franz Schubert Straße vor. Hier steht der Vorstand aktuell in der Abstimmung mit den städtischen Gremien und der Kreisbaubehörde. Die BG hofft dass, gerade aufgrund der aktuellen Diskussionen um den steigenden Wohnungsbedarf in Viernheim, die notwendige Unterstützung zur Klärung baurechtlicher Fragen seitens der Behörden gewährleistet wird und auch die politischen Gremien den nachhaltigen Wohnungsbau in Viernheim entsprechend vieler Versprechen in der jüngeren Vergangenheit kräftig unterstützen werden.

Die zuletzt verwirklichten BG Neubauten erfüllen einige wichtige Bedürfnisse Viernheims: zusätzlichen Wohnraum, Barrierefreiheit und umweltschonende Bauweise durch Energieeinsparungen. Die geplanten Bauten werden diese wichtigen Merkmale wieder berücksichtigen, sodass auch diese Neubauten Bestandteil nachhaltiger Stadtentwicklung sein werden.

Sehr gute Nachfrage nach den Neubauwohnungen

Fast alle Wohnungen im Kleegarten 4 sind bereits im Rohbaustadium von künftigen Mietern fest reserviert. Auch im Nachbarbau „An der Oberlück 23“ steht nur noch eine Wohnung im Angebot nachdem eine feste Reservierung aus beruflichen Gründen zurückgezogen werden musste.

Tag der offenen Tür mit Fingerzeig auf das künftige Projekt „Wohnen am Park“

Im dritten Quartal können die Wohnungen „An der Oberlück 23“ besichtigt werden, dies ist sicher für künftige Interessenten an Wohnungen in der Franz Schubert Straße sehr interessant, erwägt der Vorstand der BG doch die Errichtung nahezu baugleicher Häuser in steinwurfweite vom Tivolipark entfernt. Der genaue Termin des Tages der offenen Tür hängt noch vom Verlauf der letzten Fertigstellungsarbeiten ab und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

IMG_3004   IMG_2987 IMG_2979 IMG_2972 IMG_2945 IMG_2952  IMG_2947 IMG_2972 IMG_2987 IMG_2957 IMG_2971

Veröffentlicht unter Neuigkeiten / Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Neubesetzung des Aufsichtsrates – Wolfgang Hofmann einstimmig in das Gremium gewählt.

IMG_2728Der Vorstand und und künftige Aufsichtrat der Baugenossenschaft Viernheim eG.
vlnr: Rolf Sax, Eberhard Beikert, Walter Wohlfrart, Stefanie Rohrbacher, Reinhard Hölscher, Dr. Ralph Franke, Wolfgang Hofmann, Harald Weik, Klaus Quarz

 

Anlässlich der diesjährigen Vertreterversammlung hat sich die Besetzung des Aufsichtsrates verändert.

Das langjährige Aufsichtsratsmitglied Rolf Bleiholder ist satzungsgemäß aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Der Vorstand bedankte sich beim scheidenden Aufsichtsratsmitglied für die sehr gute und konstruktive Zusammenarbeit. Der Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Quarz dankte Rolf Bleiholder für sein Engagement im Aufsichtsrat und hob dessen besondere Leistungen während seiner Amtszeit nochmals hervor.

IMG_2714

Während das Aufsichtsratsmitglied Dr. Ralph Franke von der Vertreterversammlung für weitere drei Jahre im Amt bestätigt wurde musste ein neues Mitglied in das Kontrollorgan gewählt werden.

Einstimmig wählten die wahlberechtigten Vertreterinnen und Vertreter den Viernheimer Unternehmer Wolfgang Hofmann in den Aufsichtsrat der Baugenossenschaft.

Als Geschäftsführer des Viernheimer Familienunternehmens Johann Franz Hofmann GmbH & Co. KG verfügt Wolfgang Hofmann über umfassende betriebswirtschaftliche und unternehmerische Kenntnisse. Durch seine langjährige Tätigkeit im Bereich der Straßenreinigung und Müllentsorgung kennt Wolfgang Hofmann die Aufgaben, Herausforderungen und auch Häuserbestände deIMG_2707r Baugenossenschaft sehr genau. Seine vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten haben ihm einen weiten Bekanntheitsgrad und eine hohe Anerkennung in Viernheim verliehen. Im vergangenen Jahr wurde Wolfgang Hofmann der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen.

Der Vorstand und die weiteren Mitglieder des Aufsichtsrates freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit und gratulierten Wolfgang Hofmann zu dem eindeutigem Votum der Vertreterversammlung.

 

 

Veröffentlicht unter Neuigkeiten / Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Vertreterversammlung 2016

Am 15.06.2016 trat die Vertreterversammlung zur ordentlichen Jahresversammlung zusammen. Aufmerksam folgten die Vertreterinnen und Vertreter den Reden des Aufsichtsatsvorsitzenden Klaus Quarz, dem Grußwort des Bürgermeisters Matthias Baaß und der beiden Vorstandsmitglieder Harald Weik und Rolf Sax.

Zufriedenheit über den Geschäftsverlauf 2015 – einstimmige Entlastung für den Vorstand und den Aufsichtsrat

Alle Beteiligten äußerten sich sehr zufrieden mit dem Geschäftsverlauf der Baugenossenschaft im Jahr 2015 und der guten Entwicklung insgesamt.

Der Aufsichtsratsvorsitzende berichtete von den zahlreichen Aktivitäten des Kontrollorgans und der Zufriedenheit des Kontrollgremiums über die Arbeit des Vorstandes. Klaus Quarz bedankte sich im Namen des gesamten Aufsichtsrates bei den Vorstandsmitgliedern Harald Weik, Reinhard Hölscher und Rolf Sax. Auch die Vertreterversammlung ist mit der Arbeit des Vorstandes zufrieden und erteilte die einstimmige Entlastung.

Auch dem Aufsichtsrat wurde eine gute Arbeit attestiert und die einstimige Entlastung erteilt. Dr. Ralph Franke wurde im Amt für weitere drei Jahre bestätigt. Das Aufsichtsratsmitglied Rolf Bleiholder schied satzungsgemäß aus dem Gremium aus. Zum Nachfolger wurde Herr Wolfgang Hofmanm einstimmig gewählt. Der Vorstand und Aufsichtsrat bedankten sich bei Rolf Bleiholder für dessen langjähriges Engagement und die gute Mitarbeit im Gremium.

Vertreter stellen einstimmig den Jahresabschluss 2015 fest und beschließen die Dividende mit 4,25 %

Die Vorstände Harald Weik und Rolf Sax berichteten über das Geschäftsjahr 2015. Im vergangenen Jahr wurden viele Bautätigkeiten durchgeführt, im einzelnen ging Harald Weik auf die Maßnahmen ein. Rolf Sax erläuterte den Jahresabschluss 2015 und attestierte dass es der Baugenossenschaft wirtschaftlich und strukturell sehr gut geht. Die Vertreterversammlung stellte den Jahresabschluss einstimmig fest und stimmte auch dem Dividendenvorschlag des Vorstandes und Aufsichtsrates einstimmig zu. Trotz gegenläufiger Marktentwicklung wird die Baugenossenschaft Viernheim eG auch für das Geschäftsjahr 2015 eine Dividende in Höhe von 4,25 % an ihre berechtigten Mitglieder ausschütten.

Mehrwert für Genossenschaftsmitglieder

Dies ist ein klares Zeichen der Genossenschaft an ihre Mitglieder, das diese mit ihrer Mitgliedschaft einen Mehrwert genießen. Weiterhin ist es ein klares Signal an alle Mitglieder und Geschäftspartner: Der Baugenossenschaft Viernheim eG geht es sehr gut und es lohnt sich Mitglied der Genossenschaft zu sein.

 

IMG_2666 IMG_2672 IMG_2673 IMG_2714 IMG_2723 IMG_2717

 

Veröffentlicht unter Neuigkeiten / Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Vertreterversammlung am 15.06.2016

Veröffentlichung gemäß § 33 (3) der Satzung

Bild Tagesordnung Vertreterversammlung

Veröffentlicht unter Neuigkeiten / Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

4,25 % Dividendenvorschlag trotz niedrigem Marktzins: ein Mehrwert für Genossenschaftsmitglieder

Ordentlicher Jahresüberschuss ermöglicht  4,25 % Dividendenvorschlag

Die Baugenossenschaft hat auch im vergangenen Geschäftsjahr 2015 erfolgreich gewirtschaftet und ein gutes Jahresergebnis erzielt. Bei moderat gestiegenem Umsatz erreicht die BG einen Jahresüberschuss in Höhe von rd. T€ 995, die Eigenkapitalquote steigt um 2,2% auf  rd. 39,2 %.

Dank des guten Ergebnisses wird der Vorstand  der Vertreterversammlung im Juni einen Dividendenvorschlag in Höhe von 4,25 % zur Entscheidung vorlegen. Während höher verzinste Anlagen üblicherweise auch ein gewisses Anlagerisiko widerspiegeln ist dies bei Geschäftsanteilen der Baugenossenschaft völlig anders. Der Vorstand der BG sieht in der vorgeschlagenen Dividendenhöhe  einen Mehrwert für die Mitglieder der Baugenossenschaft. Daneben ist die Ausschüttung  auch ein klares Signal an die Mitglieder und Geschäftspartner:

Die Baugenossenschaft ist wirtschaftlich sehr gesund, verlässlich und nachhaltig aufgestellt.

Mietpreisniveau in Viernheim steigt um rd. 4 % – BG – Mieten dagegen nur sehr moderat

Die Angebotsmieten in Viernheim sind, wie in den Vorjahren, in 2015 erneut gestiegen. Die Mietpreisangebote haben sich im Vorjahr um ca. 4 % verteuert. Anders hingegen bei der Baugenossenschaft, dort hat sich die durchschnittliche Wohnungsmiete je qm Wohnfläche lediglich um 0,6 % erhöht wobei hierin auch schon die höheren Neubaumieten enthalten sind. Insgesamt wohnt es sich weiterhin günstig bei der Baugenossenschaft, die Durchschnittsmiete von 5,26 €/qm liegt rd. 25 % unterhalb der aktuellen Angebotsmieten in Viernheim.

Kritisch ist die Einschätzung des Job-Centers Kreis Bergstraße zu beurteilen, dort werden ausweislich der festgelegten Mietpreisobergrenzen andere Marktgegebenheiten gesehen. Die vom Job -Center festgelegten Mietobergrenzen unterschreiten aus Sicht des BG-Vorstandes die realen Mietpreise Viernheims sehr deutlich, die Entwicklung hinkt seit Jahren hinterher.

Nicht nachvollziehbar sind aus Sicht  der BG auch die Rahmenbedingungen zur anstehenden Wiedereinführung der Fehlbelegungsabgabe in Hessen. Während das Land Hessen für bestimmte Wohnungen in Viernheim eine angemessene Marktmiete von 8,18 € /qm (Kaltmiete) erkennt, ist das Job-Center der Meinung, dass die Vermietung derselben Wohnung mit höchstens 5,80 € /qm Wfl. unterstützt werden kann. Die BG legt sich hier klar fest: Keine der beiden Festlegungen entsprechen den tatsächlichen Gegebenheiten.

BG investiert in zehn Jahren über 42 Mio. € in ihren Gebäudebestand – fortlaufendes Neubauprogramm

Die BG hat in den vergangenen zehn Jahren über 42 Mio. € in ihren Gebäudebestand und damit für ihre Mitglieder investiert. Dennoch bleibt sie ihrer Linie und ihrem genossenschaftlichen Auftrag treu und bewahrt einen deutlichen Abstand zur allgemeinen Marktmiete. Im vergangenen Geschäftsjahr wurden zwei Neubauten mit insgesamt 17 Wohnungen an die künftigen Nutzer übergeben, daneben wurde mit dem Neubau des nächsten Mehrfamilienhauses begonnen. Aktuell laufen zwei Neubauprojekte (21 Wohnungen) und die Vorbereitungen für das das nächste Neubauvorhaben. Namhaft Investiert wird aber auch in den Gebäudebestand, so hat die BG im vergangen Jahr viele Einzelmaßnahmen im Gesamtvolumen von über 2,75 Mio. € realisiert. Die Ergebnisse erfreuen die jeweiligen Hausbewohner genauso wie die unmittelbaren Nachbarn.

Anzahl der Mieterwechsel nochmals rückläufig

Der Preisdruck und nicht ausreichend freie Wohnungen in Viernheim führen dazu, dass Mieter verstärkt an ihren bestehenden Mietverträgen festhalten. So ist die Mieterfluktuation bei der BG im Jahr 2015 um rd. 28 % ggü. den Vorjahren gesunken und dies obwohl vorher schon eine geringe Anzahl vorlag. Der Rückgang ist ein klares Zeichen der Mieter, dass diese die vielen Investitionen sowie die Verlässlichkeit des Vermieters ebenso anerkennen wie das günstige Mietniveau.

BG als Integrationsmotor in Viernheim

Die größte und nachhaltigste Möglichkeit zur Integration findet in Nachbarschaften statt. In den Häusern der BG wohnen viele Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion unter einem Dach und meistern täglich die gemeinsame Herausforderung des gemeinsamen Wohnens. Das freundliche Gespräch unter Nachbarn und die gegenseitige Hilfe untereinander sind der beste Weg zur erfolgreichen Integration. Traditionell treten auch viele Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund in die Genossenschaft ein und sind Teil der Gemeinschaft. Wenn man berücksichtigt dass alle Bewohner der BG – Häuser ein Teil der Genossenschaft sind, dann rückt ins Bewusstsein, dass die BG als Ganzes, schon seit vielen Generationen, ein wesentlicher Integrationsmotor in Viernheim ist.

Baugenossenschaft Viernheim eG

Der Vorstand

Veröffentlicht unter Neuigkeiten / Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Richtfest „An der Oberlück 23“ – Zimmerleute lassen Dachstuhl schweben

IMG_1920Der Vorstand der Baugenossenschaft hat zum Richtfest des Neubaus „An der Oberlück 23“ eingeladen und viele Gäste sind gekommen.

Vorstandsmitglied Rolf Sax freute sich viele am Bau beschäftigte Handwerker, Fachplaner, zukünftige Mieter, aber auch Nachbarn, Mitarbeiter, Aufsichtsräte und Vertreter der Baugenossenschaft begrüßen zu dürfen. Weiterhin begrüßte der Vorstand Verteter von Verwaltung und Politik, Vertreter der finanzierenden Bank sowie Vorstände befreundeter Nachbargenossenschaften.

In der Begrüßungsansprache ging der Vorstand kurz auf die Historie des Grundstücks und des dort ehemals stehenden Gebäudes ein. Wo früher eine Obdachlosenunterkunft der Stadt Viernheim stand entsteht nun ein zeitgemäßes Mehrfamilienwohnhaus mit 11 Wohnungen – allesamt Barrierefrei und hoch Energieeffizient.

Für die Mitglieder der BG werden auf diesem Grundstück rund 2,1 Mio. € investiert. In die gesamte Quartiersentwicklung hat die BG in den vergangenen fünf Jahren bereits rd. 11 Mio. € investiert um im Norden Viernheims zukunftsfähige Gebäude zu errichten. Die Nachfrage gibt dem Vorstand recht. Viele Wohnungen der beiden derzeit im Bau befindlichen Häuser sind bereits im frühen Baustadium vermietet. Wer also noch eine der Wohnungen anmieten möchte muss sich beeilen.

Der Vorstand betonte, dass im Rahmen der Gespräche über den Ankauf des Grundstücks auch die Errichtung von Sozialwohnungen ein Thema waren. Dies lässt sich in Viernheim aufgrund hoher Baukosten und nicht ausreichender Förderungen derzeit aber nicht realisieren. Der Vorstand der BG hat der Stadt Viernheim zwischenzeitlich ein Alternativangebot zur Bereitstellung von 50 zusätzlichen Sozialwohnungen unterbreitet und wartet mit hohem Interesse auf die Entscheidungen von Verwaltung und Politik. Das Angebot belastet den städtischen Haushalt kaum und entspricht dem in 2015 formulierten politischen Auftrag.

Der Begrüßung folgte der traditionelle Richtspruch des Zimmermanns, dies übernahm für dieses Bauvorhaben der Zimmermann Jan Bauer.

Da sich Richtfeste besonders an die arbeitenden Handwerker richtet, war es für den technischen Vorstand Harald Weik selbstverständlich, die Handwerker und Planer nochmals separat und einzeln zu begrüßen. Die Grußworte waren auch mit den Dank für die gute und zuverlässige Arbeit verbunden.

Nach dem Richtschmaus wartete auf die Gäste ein besonderes Highlight. Der Zimmermann hatte zur Verstärkung viele Kollegen und einen schwebenden Dachstuhl mitgebracht. Auf dem eigens zusammengebauten Gebälk haben die Zimmerleute dann die Zimmermannstradition des Aufklatschens demonstiert. Der Dachstuhl schwebte hierbei über dem Boden und drehte sich – eine Attraktion die auch die bauerfahrenen Gäste so noch nicht kannten und alle begeisterten.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten / Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Wiedereinführung der Fehlbelegungsabgabe in Hessen

Der Hessische Landtag hat im November 2015 das Gesetz zur Wiedereinführung der Fehlbelegungsabgabe verabschiedet. In einer Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz heißt es unter anderem:

Die Fehlbelegungsabgabe wird von Mieterinnen und Mietern in Sozialwohnungen bezahlt, die bei Einzug in die Wohnung zwar einen Anspruch auf eine geförderte Wohnung hatten, nun aber auf Grund eines gestiegenen Einkommens über der Einkommensgrenze für Sozialwohnungen liegen. Liegt das jetzige Einkommen nun mindestens 20 Prozent über der Grenze zur Berechtigung für eine Sozialwohnung, so muss der Mieter zukünftig eine Fehlbelegungsabgabe zahlen. „Da wir auch bei diesem Gesetz auf die soziale Verträglichkeit geachtet haben, wird die Fehlbelegungsabgabe in vier Stufen gestaffelt und richtet sich nach der jeweiligen prozentualen Einkommensüberschreitung. Die Fehlbelegungsabgabe wird niemanden zwingen aus seiner Wohnung ausziehen zu müssen und die Mieten werden immer unter der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen“, so Priska Hinz (für den Wohnungsbau zuständige Ministerin).

Der Vorstand der Baugenossenschaft begrüßt prinzipiell die Wiedereinführung der Fehlbelegungsabgabe. Schließlich soll eine öffentliche Förderung nur dort zum Einsatz kommen wo das Haushaltseinkommen einer Unterstützung bedarf. Wenn nun ein Mieter durch einen Einkommenszuwachs die Förderkriterien nicht mehr erfüllt, ist es auch nach unserem Verständnis gerecht dass hier ein Ausgleich zu schaffen ist. Dies ist jedoch mit Blick auf eine mögliche Segregation der Wohngemeinschaften nicht pauschal umsetzbar, sondern mit Fingerspitzengefühl anzugehen.

Nicht einverstanden sind wir allerdings mit den Ermittlungsgrundlagen zur Fehlbelegungsabgabe. Die für Viernheim festgelegten Höchstmietbeträge haben nach unserem Verständnis an verschiedenen Stellen nichts mit den aktuellen Marktbedingungen hier zu tun. Wenn für bestimmte Wohnungen eine Kaltmiete von 9,54 € / qm als angemessene Vergleichsmiete herangezogen wird können wir als größter Wohnungsvermieter vor Ort nur den Kopf schütteln. Zum Vergleich: Für unsere barrierefreien Neubauwohnungen im Passivhausstandart berechnen wir eine Kaltmiete von 8,50 € / qm, da hinkt der Vergleich zu den einfacher ausgestatteten Häusern älterer Baujahre doch sehr.

Einen ganz besonders bitteren Beigeschmack erhält die Festlegung wenn noch ein weiterer Vergleich herangezogen wird. Wir können dies an einer konkreten Wohnung aus unserem geförderten Wohnungsbestand verdeutichen:

Das Job Center Kreis Bergstraße hat die angemessene Mietobergrenze für Hartz IV-Empfänger mit 5,80 € / qm festgelegt. Das Fehlbelegungsabgabegesetz sieht für die gleiche Wohnung eine Vergleichsmiete von 8,18 € / qm als angemessen an. Eine Differenz von 2,38 € / qm zwischen Geben und Nehmen der öffentlichen Hand spricht für sich selbst.

Der Vorstand betont, dass es sich bei der Fehlbelegungsabgabe nicht um eine Mieterhöhung der Baugenossenschaft handelt sondern um eine öffentliche (Ausgleichs-)Abgabe. Insofern spielen Kriterien wie die gesetzliche Kappungsgrenze bei Mieterhöhungen oder in bestimmten Regionen die Mietpreisbremse keine Rolle.

Die Mieterinnen und Mieter öffenltich geförderter BG-Wohnungen werden derzeit schriftlich über die bevorstehende Fehlbelegungsabgabe informiert.

Mieteranschreiben Fehlbelegungsabgabe

Viernheimm, 10.03.2016

Der Vorstand

Gesnossenschaften BG

Veröffentlicht unter Neuigkeiten / Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Richtfest An der Oberlück 23 – weitere 21 barrierefreie Wohnungen in der Nordstadt

Den letzte Neubau haben wir vor wenigen Wochen an die neuen Mieter übergeben, schon können wir  zum Richtfest für den nächsten Neubau einladen.

An der Oberlück 23 – Wo jahrelang eine Notunterkunft der Stadt Viernheim stand entsteht jetzt unser nächstes neues Mehrfamilienwohnhaus. Das alte Gebäude war in einem schlechten Zustand und konnte von der Stadt Viernheim nicht mehr geeignet betrieben werden. Nach dem notwendigen Abriss des Altgebäudes wurde das Grundstück und ein Nachbargrundstück mit breiter Zustimmung der Stadtverordnetenversammlung an unsere Baugenossenschaft verkauft. Das von uns entwickelte Konzept der geplanten Bebauung hat die Stadtplaner schnell überzeugt, sodass wir Ende 2015 mit den Bauarbeiten beginnen konnten. Dank des bisher milden Winters konnte der Rohbau von unserem Rohbauunternehmen, Fa. Streib, zügig errichtet werden. Der Zimmerer und der Dachdecker werden in Kürze ihre Gewerke fertigstellen.

Der Vorstand der BG sieht es als Selbstverständlichkeit an nicht nur an den Baufortschritt zu denken sondern auch allen am Bau beteiligten Mitstreitern zu danken. Insbesondere die am Bau tätigen Handwerker sind die Hauptgruppe unserer geladenen Gäste, sind sie es doch die bei Wind und Wetter die künftigen Wohnungen für unsere Genossenschaftsmitglieder mit echtem Handwerk errichten.

Neben den Handwerkern sind auch Planer, Mitarbeiter der Behörden aber auch die Gremien und Mitarbeiter der BG geladene Gäste des Richtfestes. Ohne all die zahlreichen Menschen in diesen Firmen, Institutionen und Gremien wäre es  uns nicht möglich in einer Bauzeit von nur rd. zwölf Monaten derart komplexe Gebäude in dieser Qualität zu bauen.

Der Zimmermann wird den traditionellen Richtspruch an die Gäste richten und hat zugesichert weitere Zimmermannsgesellen zur Pflege der Tradition mitzubringen. So wollen die Gesellen nach altem Brauch der Zimmerer wieder zünftig aufklatschen.

IMG_5053Gebaut wird ein Mehrfamilienhaus mit elf Wohnungen, allesamt wieder Barrierefrei und als Passivhaus hochgradig energieeffizient.

In der direkten Nachbarschaft haben wir bereits mit dem nächsten Neubauvorhaben „Kleegarten 4“ begonnen. Nach Fertigstellung der beiden Häuser haben wir seit 2011 über 11 Mio. € in diesem Wohnquartier in sieben Häuser mit 65 barrierefreien Wohnungen investiert. Dies unterstreicht einmal mehr wir sehr wir uns für unsere Mitglieder und unsere Stadt engagieren.

Bereits zum Zeitpunkt des Rohbaus sind viele Wohnungen schon fest reserviert, so stehen „An der Oberlück 23“ nur noch drei barrierefreie Wohnungen zu Anmietung zur Verfügung. Auch in dem gerade neu begonnenen Neubau Kleegarten 4 liegen schon die ersten Mietzusagen künftiger Mieter vor, sodass der Vorstand davon ausgeht in den kommenden Wochen wieder die Vermietung aller Wohnungen verkünden zu können.

Bevor wir die Häuser an die künftigen Mieter übergeben werden öffnen wir auch in diesen Häusern wieder die Türen für Interessierte, die sich die komplexe Passivhausbauweise und die barrierefreien Wohnungen anschauen möchten.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten / Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Baubeginn Neubau Kleegarten 4 im Februar 2016 / Vermietung ab sofort

Neubau Kleegarten 4 Viernheim

Neubau Kleegarten 4 Viernheim

Die Rohbauarbeiten des laufenden Neubauprojektes „An der Oberlück 23“ schreiten voran, sofern es die Witterungsverhältnisse zulassen wird der Rohbau Mitte / Ende Februar 2016 fertiggestellt sein.

In der direkten Nachbarschaft „Kleegarten 4“ wird zu diesem Zeitpunkt die Firma Martin Pfenning Söhne Bauunternehmung GmbH mit den Rohbauarbeiten des nächsten Neubaus unserer Genossenschaft beginnen.

Auf dem im vergangenen Jahr neu erworbenen Grundstück wird dann ein Mehrfamilienhaus mit 10 Wohnungen entstehen. Dieses Gebäude wird ein Wiederholungsbau der Nachbarhäuser Kirschenstraße 114 und 116 sein und damit über die identische Ausstattung verfügen. Bei planmäßigem Verlauf der Bauarbeiten ist der Erstbezug der Wohnungen „Kleegarten 4“ im zweiten Quartel 2017 vorgesehen.

Auch dieser Neubau wird als barrierefreies Passivhaus errichtet. In vier Geschossen werden vier Zweizimmerwohnungen, vier Dreizimmerwohnungen und zwei Maisonette-Wohnungen zur künftigen Anmietung durch unsere Mitglieder zur Verfügung stehen.

Alle Wohnungen werden durch den Aufzug barrierefrei erreichbar sein. Auch in den Wohnungen gewährleisten wir ein hohes Maß an Barrierefreiheit für unsere künftigen Mieter.

Die Wohnugen können ab sofort verbindlich zur Anmietung reserviert werden. Gerne steht Ihnen Herr Tyranski für ein persönliches Informationsgespräch oder telefonisch unter der Telefonnummer 06204 / 962524 für ihre Fragen zur Verfügung.

Wohnungsangebote Baugenossenschaft Viernheim eG

 

Veröffentlicht unter Neuigkeiten / Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar