65Richtfest am 01.04.2015 in der

Kirschenstraße 118, 68519 Viernheim

 

Die Neuentwicklung des Quartiers “Kirschgarten” schreitet mit großen Schritten voran. Nach den Wohnungsübergaben “Am Stockfeld 61” im Januar laden wir beim Nachbarbau “Kirschenstraße 118” nunmehr zum traditionellen Richtfest ein.

Als Gäste sind die am Bau beteiligten Handwerker, die künftigen Mieter, die Vertreter unserer Genossenschaft, Mitarbeiter und weitere Gäste persönlich eingeladen um am 01.04.2015  gemeinsam das Richtfest zu feiern.

Nachdem wir Ende Oktober 2014 mit den Rohbauarbeiten begonnen haben und uns die milde Witterung einen nahezu unterbrechungsfreien Bauverlauf ermöglicht hat, werden der Zimmermann und der Dachdecker in Kürze ihre Gewerke errichten.

Das Richtfest als Dank an die am Bau Beteiligten um zum Segen des Hauses

Wenn diese Arbeiten beendet sind ist es der richtige Zeitpunkt für uns, dass wir uns als Bauherr bei allen am Bau Beteiligten, insbesondere den Handwerkern, bedanken.

Traditionell feiern wir das Richtfest mit dem bunten Richtkranz, dem Richtspruch der Zimmerleute sowie dem anschließenden Richtschmaus. Der Richtspruch der Zimmerleute soll Glück und Segen bringen und das Haus sowie die darin lebenden Familien schützen.

Vollvermietung steht unmittelbar bevor

Wir bauen in der Kirschenstraße 118  ein Mehrfamilienhaus im barrierefreien Passivhausstandart. Für neun der zehn Wohnungen liegen uns bereits feste Mietzusagen vor,  für die letzte noch verfügare Wohnung wird in Kürze die endgültige Entscheidung eines Interessenten fallen.

Baufertigstellung im III. Quartal 2015 geplant

Voraussichtlich Ende September diesen Jahres wird der Neubau fertiggestellt sein und kann dann an unsere künftigen Mieter übergeben werden. Zuvor planen wir jedoch noch einen Tag der offenen Tür für Interessierte, die Termine werden wir noch rechtzeitig bekannt geben.

Nächste Projekte in der Vorbereitung

In der Nachbarschaft “Am Kleegarten 4 und An der Oberlück 23” haben wir die Planungen zwischenzeitlich weiter konkretisiert und erwarten, dass unsere Bauanträge im Laufe des Jahres genehmigt werden. Da uns auch für diese Neubauten bereits erste Anfragen vorliegen wollen wir dort bis zum Jahresende mit den Rohbauarbeiten beginnen. Geplant sind zwei Gebäude mit zehn bzw. elf Wohneinheiten – beide Häuser werden ebenfalls barrierefrei gebaut und dem energtisch hochwertigen Passivhausstandart entsprechen.