WAS IST EINE GENOSSENSCHAFT?

Eine Genossenschaft ist eine große und starke Solidargemeinschaft. Wer Mitglied in einer Genossenschaft ist, kann von den zahlreichen Vorteilen einer solchen Gemeinschaft profitieren. Für Genossenschaften gibt es sogar ein eigenes Genossenschaftsgesetz.

Der Mehrwert für die Mitglieder unserer Baugenossenschaft ist schon an unserem satzungsgemäßen Auftrag zu erkennen, denn der

„Zweck der Genossenschaft ist die Förderung Ihrer Mitglieder vorrangig durch eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung“.

Was genau bedeutet das nun für unsere Mitglieder?

Nicht die Renditeerwartung einzelner Anleger bestimmt die Ausrichtung unserer Geschäftspolitik, sondern das Ziel die wirtschaftliche Stabilität der Genossenschaft in Einklang mit unserer sozialen Verantwortung zur bringen.

Dieses Ziel verbinden wir mit einigen Vorzügen für unsere Mitglieder:

Kündigungsschutz und lebenslanges Wohnrecht

Mit unseren Mitgliedern schließen wir keine Mietverträge im klassischen Sinne sondern Dauernutzungsverträge. Damit sichern wir unseren Mitgliedern ein lebenslanges Recht zur Nutzung einer unserer Genossenschaftswohnungen. Eine Ausnahme stellen nur schwerwiegende Vertrags- oder Satzungsverstöße dar, also die fehlende Bereitschaft sich an die wichtigen Regeln der Solidargemeinschaft zu halten. Das Genossenschaftsrecht schützt das Wohnen besser als das Mietrecht. Kündigungen wegen Eigenbedarf gibt es bei uns nicht. Sie können also, wenn Sie mögen, ein Leben lang bei uns wohnen.
Das nennt man Wohnsicherheit!

Mitbestimmung

Egal wie viele Genossenschaftsanteile ein Mitglied in unserer Genossenschaft gezeichnet hat, jedes Mitglied hat eine Stimme und die gleichen Rechte und Pflichten wie alle anderen Mitglieder. Die Genossenschaftsmitglieder wählen aus ihrem Kreis die Vertreterversammlung. Die Vertreterversammlung vertritt die Interessen aller Genossenschaftsmitglieder und wählt den Aufsichtsrat. Der Aufsichtsrat wiederum fördert, berät und überwacht den Vorstand in seiner Geschäftsführung. Dieser demokratische Aufbau von Genossenschaften ermöglicht den Mitgliedern die Mitbestimmung innerhalb der Solidargemeinschaft. Eine feindliche Übernahme durch Investoren oder sogenannte Heuschrecken ist daher kaum möglich, da hierzu die Mitbestimmung von unseren Mitgliedern erforderlich ist und es sicher keine Mehrheit für solch eine unsichere Zukunft geben wird. Das nennen wir genossenschaftliche Demokratie!

Miteigentümer statt Mieter

Die Genossenschaft gehört unseren Mitgliedern. Damit sind unsere Mitglieder nicht nur Mieter bzw. Dauernutzer sondern letztendlich auch Miteigentümer unserer Häuser und Wohnungen und des genossenschaftlichen Gesamtvermögens.

Genossenschaftsanteile mit Dividende statt Mietkaution

Unsere dauernutzenden Mitglieder müssen, je nach Wohnungsgröße, eine gewissen Anzahl an Mitgliedsanteilen zeichnen und das zugehörige Geschäftsguthaben einbezahlen. Dies hat den wichtigen Zweck, die Mitfinanzierung des Immobilieneigentums aus dem Mitgliederkreis zu gewährleisten. Die Vertreterversammlung entscheidet in jedem Jahr über die Auszahlung einer Dividende, sodass sich unsere Mitglieder regelmäßig über eine sehr gute Verzinsung ihres Guthabens freuen können. Klassische Mietkautionen, egal ob Barzahlung oder Mietbürgschaft, spielen in unserer Genossenschaft keine Rolle.

Mitarbeiter kümmern sich persönlich um die Häuser und Genossenschaftsmitglieder

In unserer Genossenschaft kümmern sich zahlreiche Mitarbeiter um die Belange der Genossenschaft und Genossenschaftsmitglieder. Bei Fragen rund um die Häuser, Wohnungen, Verträge u.a. stehen den Mitgliedern unsere gut ausgebildeten Mitarbeiter zu den kundenfreundlichen Öffnungszeiten des Büros persönlich und auch über andere moderne Kommunikationswege zur Seite. Das nennen wir Mitgliederservice!

Hohe Investitionen in den Wohnungsbestand

Wir investieren regelmäßig und gezielt in die Qualität unserer Häuser und Wohnungen um unseren Mitgliedern guten Wohnraum zur Verfügung stellen zu können. Aus den erzielten Gewinnen wird nur ein Teil als Dividende ausgeschüttet. Der verbleibende Überschuss dient ausschließlich dazu unseren Wohnungsbestand zu erhalten und stetig zu verbessern bzw. durch Neubauten zu erweitern. Dadurch sind unsere Wohnungen immer zeitgemäß.
Und wenn einmal eine Reparatur in der Wohnung bzw. im Haus notwendig wird: einfach die Verwaltung informieren – um den Rest kümmern wir uns dann umgehend.

Preiswerte Nutzungsentgelte

Unsere Mietpreisgestaltung dient nicht der Gewinnmaximierung sondern der wirtschaftlichen Stabilität und damit nachhaltigen Investitionsfähigkeit der Genossenschaft. Auf diese Weise sind drastische Mieterhöhungen bei uns nicht zu erwarten.

Als Baugenossenschaft Viernheim eG sind wir eine verlässliche Solidargemeinschaft und stehen ein für zahlreiche Mitgliedermehrwerte. Die Mitgliedschaft bei uns lohnt sich in vielfacher Weise.

Und wann dürfen wir Sie als Mitglied in unserer Baugenossenschaft begrüßen?

MITGLIEDSCHAFT – FREISTELLUNGSAUFTRAG FÜR KAPITALERTRÄGE

UNSERE SATZUNG

(ANKLICKEN ZUM PFD-DOWNLOAD)